Autor: seesturm

Neuigkeiten

AL-Brief: COVID-19

Liebe Pfadifamilie

An diesem Samstagmorgen würden wir eigentlich alle zusammen auf dem Kiesplatz vor dem Pfadiheim stehen, unsere Rucksäcke verladen und uns auf ein gemeinsames dreitägiges Abenteuer im Pfingstlager aufmachen. Dieses Jahr ist alles etwas anders. Ihr findet im Newsletter einige Ideen für Aktivitäten bei euch Zuhause. Wir haben gar gehört, dass einige Kinder und Jugendliche sich im eigenen Garten zum gemeinsamen Zelten treffen, um dem Pfila-Spirit aufrecht zu erhalten. Solche Aktionen freuen uns natürlich wahnsinnig fest!

Die letzten Monate waren für uns alle aussergewöhnlich und ungewohnt. Samstagnachmittage ohne Pfadi konnten wir uns alle irgendwie gar nicht vorstellen. Trotzdem war es absolut sinnvoll, die Pfadi für einige Zeit ruhen zu lassen und gemeinsam mit der ganzen Bevölkerung die Ausbreitung des Virus weiter zu verlangsamen.

Nach den ersten Lockerungen im letzten Monat steht nun der ganz grosse Öffnungsschritt an, welcher uns wieder erlaubt, gemeinsam Pfadiaktivitäten durchzuführen. Sie werden anders sein als gewohnt, und so wie überall sonst auch werden wir die Grundregeln der Hygiene und des Abstands auch in der Pfadi weiterhin einhalten müssen. Weitere Informationen findet ihr weiter unten im Newsletter.

Wir hoffen, euch geht es allen gut und wir freuen uns, euch alle bald wieder in der Pfadi begrüssen zu dürfen.

Mit pfaditastischen Grüssen
Pancho & Balu, Abteilungsleitung Pfadi Seesturm

Neuigkeiten

Absage Pfila 2020 | Corona-Infos

Kürzlich hat der Bundesrat über die in Etappen stattfindende Lockerung der Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus informiert. Leider haben die ersten Lockerungen des Bundes noch keinen Einfluss auf die Pfadi. Deshalb ist die Durchführung von Pfadiaktivitäten und Lagern weiterhin (und bis auf weiteres) nicht möglich. Was sich schon vorher abgezeichnet hat, ist nun definitiv: Das Pfila 2020 findet nicht statt.


Bezüglich der Durchführung der Sommerlager der Pfadi-, und Wolfstufe konnten bis jetzt keine definitiven Entscheidungen gefällt werden. Die Planung der Lager wird somit unverändert fortgeführt. Die Pfadibewegung Schweiz (PBS) zeigt sich zwar vorsichtig zuversichtlich, versprechen können wir euch aber nichts.


Selbstverständlich halten wir euch weiterhin auf dem Laufenden und geben euch alle Informationen weiter, die wir von der PBS erhalten. Wir hoffen sehr, dass die Normalität bald wieder Einzug hält und freuen uns, bald wieder gemeinsam Pfadi machen zu können! Bis da hin ist jedoch noch ein bisschen Geduld gefragt. 

Neuigkeiten

Absage Altpapiersammlung

Liebe Egnacherinnen & Egnacher

Die momentane Lage ist aussergewöhnlich. Der Pfadibetrieb in der ganzen Schweiz ruht seit vergangenem Freitag bis Ende April. Nun hat sich die gesamtschweizerische Lage noch weiter verschärft. Die Situation ist für alle ernst & es ist jetzt die gesamte Bevölkerung gefordert, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Aufgrund der Mitteilungen des Bundesrates und der Ausrufung der „Ausserordentlichen Lage“ haben wir geschlossen entschieden, die Papiersammlung abzusagen.

Kommenden Samstag findet in unserer Gemeinde also KEINE Altpapiersammlung statt. Wir glauben, dass Sie alle diesen Schritt verstehen und danken für Ihre Flexibilität.

Im Sinne der Solidarität unter den Vereinen bitten wir Sie auch, das Altpapier bis zur nächsten Sammlung im Sommer Zuhause aufzubewahren. Wir Vereine sind auf die Einnahmen aus der Sammlung angewiesen & es wäre schade, wenn das Papier nun anderwertig entsorgt werden würde.

Mit pfaditastischen Grüssen

Pfadi Seesturm

Neuigkeiten

50 Jahre Pfadi Seesturm

Am vergangenen Samstag feierte die Pfadi Seesturm ihr 50-jähriges Bestehen. Mit einem grossen Fest für Ehemalige, Aktive und Freunde wurde der Anlass gebührend zelebriert.

Wir begannen den Tag mit einem Ehemaligenapéro am Vormittag. In einer geselligen Runde wurde über vergangene Tage diskutiert und an den Markständen mit diversem Archivmaterial in Erinnerungen geschwelgt. Manch ein Gesicht wurde auf den Fotos wiedererkannt. Wunderbar war es auch, Geschichten aus dem Pfadialltag vergangener Generationen zu hören, welche sich doch ganz frappant vom heutigen Pfadialltag unterscheiden. Geblieben ist die Nähe zur Natur, der Gemeinschaftsgedanke und der Wille, die Welt ein Stückchen besser zu verlassen, als man sie vorgefunden hat.

Beim traditionellen Spaghettiplausch durften wir sehr viele Leute an unserem Fest begrüssen. Das Festzelt war rappelvoll und die Leute genossen die feinen Speisen des Fähnli Pomfrit. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an die Küchentruppe, die voll und ganz aus ehemaligen Leitern der Pfadi Seesturm besteht.

Nachdem der grosse Jubiläumskuchen, bestehend aus 20 einzelnen Blechkuchen, von den Anwesenden genüsslich verspeist wurde, bekamen wir Besuch von den drei Gründervätern der Pfadi Seesturm. Sie sind mit dem Zeitreiseauto von Doc Brown, einem alten Bekannten der Pfadi, angereist und wollten beim Jubiläum unbedingt dabei sein. Sie zeigten sich äusserst interessiert am aktuellen Pfadibetrieb und bastelten mit uns zusammen verschiedene Dinge zum Thema Naturschutz. Unser Pfadiheim wird nun neuerdings von einem Insektenhotel sowie einer Mauer für Eidechsen geschmückt. Die Gründerväter lernten von den Kindern das Selfie-Knipsen und leiteten mit dieser Aktion den offiziellen Teil ein.

Nach einer feinen Wurst vom Grill ging die Pfadigruppe zum abschliessenden Sing-Song über, bei welchem eine wunderschöne Lagerfeuerstimmung aufkam. Nach dem abschliessenden Pfadiklassiker «Country Roads» verabschiedeten wir uns gemeinsam in die Nacht. Gefeiert und gesungen wurde an der Pfadibar noch eine ganze Weile.

Wir möchten uns gerne bei allen bedanken, die in irgendeiner Weise am Jubiläumsfest mitgewirkt haben. Der grösste Dank geht an die Leiterschaft, die dieses Fest erst ermöglicht hat und ohne die unsere Pfadi nicht so wunderbar funktionieren würde, wie sie dies tut. Auf die nächsten 50 Jahre!

Pfadi Seesturm

Neuigkeiten

Papiersammlung 2/2018

Geschätzte Kinder, Eltern und Pfadifreunde

Am 18. August führen wir ein weiteres Mal die Papiersammlung in der Gemeinde durch. Dabei sind wir wieder auf möglichst viele Helfer angewiesen, damit wir gegen Mittag alles Papier beisammen haben.

Der Treffpunkt ist NEU um 08.00 Uhr beim grossen Kiesparkplatz bei der Rietzelg! Der alte Sammelplatz in Egnach wurde mittlerweile umgebaut und kann nicht mehr für die Papiersammlung genutzt werden.

Für eine Zwischenverpflegung zum Znüni und genügend Wasser in der Augusthitze ist gesorgt. Falls jemand noch einen Traktor oder Lieferungswagen mitbringen oder zur Verfügung stellen könnte, sollte man sich so schnell als möglich bei Fabienne Engbers / Tweety (079 481 17 27) oder Raphael Windlin / Balu (076 413 52 65) per Whatsapp oder SMS melden. Per Mail erreicht ihr uns unter al@seesturm.ch .

Bienli und Wölfe sind nur in Begleitung eines Elternteils bei der Mithilfe erwünscht. Biberkinder sollten zu Hause bleiben.

Ein herzliches Dankeschön bereits im Voraus an alle Helfer.

 

Allzeit bereit und Üses Bescht,

Tweety & Balu

Bei Fragen: al@seesturm.ch             

Neuigkeiten

Fischer Bachwaren AG eröffnet neuen Standort

Die Fischer Bachwaren AG mit Sitz in Neukirch-Egnach lud über Pfingsten zu einer Besichtigung ihres neuen Standortes in der Watt in Roggwil. 40 Interessierte Pfadfinderinnen und Pfadfinder meldeten sich daraufhin und machten sich zu Fuss auf nach Roggwil.

Einmal angekommen merkte man, dass die Fischer Bachwaren AG mit dem Aufbau des neuen Standortes noch nicht fertig war. Also half man dabei, ein Dach über der Backstube und diverse Aufenthaltsräume, sowie einen Guetzliofen zu backen.

Nach getaner Arbeit liess man den Abend am Feuer ausklingen. In der Nacht hörten wir plötzlich Geräusche aus der Backstube. Bei genauerem Hinsehen merkten wir, dass Gauner in unseren neuen Hallen waren. Schnell machten wir uns auf die Suche nach ihnen und konnten sie stellen und über Nacht einsperren.

Am nächsten Morgen dann schworen die Gauner, dass sie nichts geklaut hatten und da auch keine Zutaten fehlten, liessen wir sie frei. Allerdings mussten wir mit Erschrecken feststellen, dass aus unserer Wasserquelle nur blaues Wasser hervorsprudelte. Das mussten wir beim Brunch erstmals sacken lassen. Am Nachmittag bauten wir dann einen Wasserfilter, um aus dem blauen Wasser kristallklares Guetzliwasser zu filtern.

Am letzten Tag konnten wir dann endlich tun, wofür die Backstube gemacht war: Wir backten Guetzli, die wir nach unserer Heimreise vom neuen Standort genüsslich verspeisten.

Das Leitungsteam der Pfadi Seesturm möchte sich bei allen bedanken, die ihre Kinder in unsere Obhut geben, wir schätzen euer Vertrauen sehr! Ausserdem gilt der Dank den vielen Brunch-Spendern und unserem Elternrat, sowie allen Leitern, die von Woche zu Woche ihre Freizeit opfern, um kleinen Kindern einige Abenteuer zu ermöglichen. DANKE!

Alle Fotos des Pfilas findet ihr ab sofort in unserer Galerie.

Neuigkeiten

Papiersammlung vom 24. März 2018

Geschätzte Eltern und Pfadifreunde

Am 24. März führen wir ein weiteres Mal die Papiersammlung in der Gemeinde durch. Dabei sind wir wieder auf möglichst viele Helfer angewiesen, damit wir gegen Mittag alles Papier beisammen haben.

Der Treffpunkt ist wie immer um 07.00 Uhr beim Bahnhof Egnach.

Für eine Zwischenverpflegung zum Znüni ist gesorgt. Falls jemand noch einen Traktor oder Lieferungswagen mitbringen oder zur Verfügung stellen könnte, sollte man sich so schnell als möglich bei Fabienne Engbers / Tweety (079 481 17 27) oder Raphael Windlin / Balu (076 413 52 65) per Whatsapp oder SMS melden. Per Mail erreicht ihr uns unter al@seesturm.ch .

Bienli und Wölfe sind nur in Begleitung eines Elternteils bei der Mithilfe erwünscht. Biberkinder sollten zu Hause bleiben.

 

Ein herzliches Dankeschön bereits im Voraus an alle Helfer.

Allzeit bereit und Üses Bescht,

 

Tweety & Balu

Bei Fragen: al@seesturm.ch     

Uncategorized

Pfadi-Schnuppertag 2018

Am 10. März 2018 lädt die Pfadi Seesturm Kinder und Jugendliche zu einem Schnuppernachmittag ein. Eingeladen sind Jungs und Mädchen im Alter zwischen 5 und 15 Jahren, welche Freude an der Natur haben und gerne Neues entdecken wollen. Beim Besuch in der Pfadi erleben die Kinder und Jugendlichen neben naturverbundenen Abenteuern auch den Zusammenhalt in der Gruppe. Die Aktivität finden bei jeder Witterung statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Anfang: 14:00 Uhr, Geiserparkplatz Neukirch (neben dem Pfadiheim)

Ende: 16:00 Uhr, Geiserparkplatz Neukirch

Tenue: Kleider für Draussen, gute Schuhe

Mitnehmen: Ztrinke, Gueti Luune

Bei Fragen könnt ihr euch gerne an die Abteilungsleitung (Tweety und Balu) wenden -> Mail

 

Wir freuen uns auf ein spannendes Abenteuer mit vielen neuen Gesichtern!

Eure Pfadi Seesturm